Werder nach Europa

Max Kruse macht den Unterschied. Genau über diese Tatsache sind sich alle Betrachter des Spiels Bremen vs. HSV einig. Ein Tor geschossen und eins vorbereitet, Schaltstation im Mittelfeld und unermüdlicher Motor im Angriff. Schon in der 1. Spielminute hätte Kruse das 1:0 machen können, scheiterte jedoch am starken Hamburger Schlussmann.  Dafür traf er kurz vor der Pause und glich somit den 0:1-Rückstand durch Gregoritsch aus. Dass ausgerechnet der eingewechselte Kainz das Siegtor schoss, war kein Zufall, ist der HSV doch die Mannschaft der Liga, die die meisten Jokertore  kassiert. Die Stimmung nach diesem Treffer war grandios.
„Nie wieder 2. Liga, Scheiß HSV und Europa, wir kommen“. Die Fans im überfüllten Horizont haben kein Thema ausgelassen, um ihre Mannschaft zu feiern. Der Hammer! Schauen wir auf die Tabelle müssen sich selbst die größten Optimisten die Augen reiben. Platz 8, einen Punkt hinter Köln und zwei hinter Freiburg, noch vor Gladbach und Schalke. Wäre hätte das im Februar gedacht, als Werder in der Depression um Fassung und Ligazugehörigkeit kämpfte.
Auch wenn Frank Baumann meint, dass Werder nur auf sich selbst und nicht auf die Tabelle schielt, dürfte doch wohl klar sein, dass das Abstiegsthema erledigt ist. 39 Punkte bei einem durchaus chancenreichen Restprogramm (Ingolstadt, Hertha, Köln, Hoffenheim, Dortmund) sichert vielleicht zugar die Europa-Cup-Teilnahme. Schlüsselspiel ist mit Sicherheit die Partie gegen den 1.FC Köln am 5.Mai um 20.30 Uhr.
Heute Abend ist der Laden wieder ab 18 Uhr geöffnet. Es wird Skat gespielt und 2. Liga (Stuttgart) übertragen wir auch. Nach dem harten Wochenende muss ich mal schauen, was noch im Getränkesortiment vorhanden ist. Kleinere Einschränkungen sind möglich. Ich hoffe, ihr habt Verständnis.

Ein Gedanke zu „Werder nach Europa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.