Blick auf Europa richten! Finale!

Im letzten Spiel der Saison könnte  Werder Bremen eine starke Rückrunde krönen. Mit der Qualifikation für die Euro League. Die Aufgabe ist schwer, heißt der Gegner doch Borussia Dortmund, eine Mannschaft, die sich im Fernduell mit der TSG Hoffenheim um die direkte Qualifikation  für die Champions League streitet.
Werder muss sich heute auf das besinnen, was sie über weite Srecken der Erfolgszeit ausgezeichnet hat: Hinten dicht machen und vorn gnadenlos eine der wenigen Chancen nutzen. Mit dem hinten „Dichtmachen“  könnte es nach den Eindrücken der letzten erschreckenden Vorstellung gegen Hoffenheim schwer werden. Auch deshalb darf man Trainer Nouri von weiteren Systemexperimenten nur abraten. Altbewährtes nicht einfach über Bord werfen, sondern zu einer besonderen Stärke ausbauen, darf getrost als ein wirksames Überraschungsrezept betrachtet werden. Ehrlich gesagt rechnet mit Werder Bremen doch heute keiner mehr so richtig.
Vielleicht ist das genau die zu nutzende Minichance.
Ein großes Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Max Kruse. Der klagte im letzten Training über Nackenprobleme. Nicht auszudenken, wenn der effizienteste Spieler der Rückrunde fehlen würde. Serge Gnabry ist dann als Matchwinner gefragt. Unterstützt werden muss er dabei von den Leistungsträgern Bargfrede (der ist gesund), Bartels und Junosovizc. Kommen diese Jungs gut ins Spiel, könnte es etwas werden mit der Euro League.
Wir werden im Horizont eine stramme Party feiern. Egal wie es ausgeht, unser Herz schlägt immer nur grün-weiß. Geöffnet wird der Laden gegen 14.00 Uhr.
Am Abend chillen wir locker im Keller bei esoterischer Musik von Mikey Pauker. Der Kalifornier wird uns ganz sicher auf den Boden der Tatsachen zurückholen. Tickets gibt es an der Abendkasse für 10 €. Das Konzert beginnt um 21 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.