Abgewatscht

Die größte Überraschung der Bundestagswahlergebnisse ist, wie überrascht die Etablierten auf das Abschneiden der AfD reagiert haben. Dabei war im Vorfeld lange klar, dass es so kommt, wie es  letztendlich gekommen ist. Immerhin haben die Regierungspartein in den letzten Jahren mit ihrer Reichenpolitik dafür gesorgt, dass sich viele Menschen im Stich gelassen fühlen. Politik über die Köpfe der Mehrheit des Volkes zu machen, funktioniert eben nur in einer Diktatur.
Frau Merkel & Co. sind doch so weit er von den Sorgen und Nöten der  Menschen entfernt, wie Captain Nemo auf seiner phantastischen Reise zum Mittelpunkt der Erde es nie war. 
Nur das Große und Ganze der Weltpolitik im Auge zu behalten reicht eben nicht, wenn man die kleinen Leute hinter sich haben will. Wir sind ein Volk! Angeblich. Ein gespaltenes Volk. Allemal.
Die Mittelschicht als Bindeglied zwischen „Oben“ und „Unten“ ist im Begriff sich aufzulösen, soziale Strukturen, Bildung, Pflege oder Steuersystem leiden unter der Herrschaft eines antiquitierten Beamtentums. Die Helfershelfer dieses Machtsystems sitzen viel zu fest im Sattel, um Gerechtigkeit zu praktizieren. Sie sind die Helferhelfers eines Systems, in dem die  enormen  Finanzmittel ungleich verteilt  sind und wo die maroden Stadtkassen mit Steuergeldern gefüllt werden, die viele Menschen in Existenznöte und Altersarmut treibt.
Es geht nur denen im Lande wirklich gut, die mit einem gutgefüllten Bankkonto die Vorzüge des modernen Kapitalismus feiern und preisen können. Der Rest des Volkes  hangelt sich in Zeitarbeitsverträgen und in Lohnsklaverei durch den Alltag und  überlegt dabei, wie die Kanzlerin das meint mit dem Satz: „Ein Deutschland, im dem wir gut und gerne leben.“
Ich bin desillisuioniert, was Veränderungen in diesem Land betrifft, wo jeder nur an seinen eigenen Vorteil denkt. Menschen aus anderen Ländern, die vor Krieg und Verelendung fliehen, finden hier keine Heimat, weil der Boden von Hass, Neid und Informationsarmut genährt, nicht zulässt, dass humanitäre Hilfe wirklich praktiziert werden kann.
Im Gegenteil. Aus der Armut und dem Elend der Menschen, schlagen Partein wie  die AfD (und auch etablierte) noch Wählerkapital und hieven sich in Machtpositionen, die so nie besetzt werden dürften. Menschen werden zum Spielball der Politik. Sie werden gegeneinander aufgehetzt und verhindert so den dringend notwendigen Schulterschluss. Der Blick soll getrübt bleiben für die wahren Zusammenhänge.Und das gelingt hervorragend, weil  auch die Medien ihre Aufgaben als Instrument der Machthaber perfekt wahrnehmen.
Der menschliche Blick ist konsumorientiert und nicht mehr in der Lage, sich auf die eigentlich wichtigen Dinge konzentrieren zu können.
Brot und Spiele für ein Volk, das schon lange nicht mehr so gespalten war wie in diesen Jahren der Misswirtschaft am humanitären Gut. Die Verrohung der Menschen insgesamt und die Vernichtung der Umwelt bestätigen die chaotische Theorie, dass sich alles irgendwie bewegt, ausdehnt und wieder zusammenzieht. Der große Knall ist vorprogrammiert und das Scheitern der großen Koalition nur ein Minischiss in der Erdgeschichte.
So bitter das auch scheint, beruhigt es doch auf der anderen Seite. Das menschliche Raubtier ist das kanibalistischste auf diesem Planeten, unabhängig von Relegion und Staatsmacht.
Kalle Marx lässt grüßen!

Ein Gedanke zu „Abgewatscht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.