Werder ohne Durchschlagskraft

Die Ruhmreichen haben es wieder nicht geschafft! Torlos und am Ende glücklich absolvierten die Bremer ihre Partie in Köln beim Effzeh und nahmen das Pünktchen-Gastgeschenk gern mit in den Tourbus. Wenn der Torwart der beste Mann auf dem Platz ist, dürfte einmal mehr alles über die Schieflage in der Partie gesagt sein. Na ja, vielleicht war bemerkenswert, dass Max Kruse in der 80. Minute sein Comeback feierte. Ansonsten tote Hose im Spiel des SV und viel Unvermögen bei den glücklosen Stürmern aus Köln.
Die Situation im Horizont war teilweise sehr unübersichtlich. Bereits um 11.30 Uhr rüttelten die ersten Zuschauer an der verschlossenen Kneipentür. Als dann die Bude, schön geschmückt und vorbereitet, die Pforten öffnete, stürmten die Massen das Lokal. Weil auch die Bildübertragung mit dem Player tadellos klappte, der übrigens nur Bruchteile der Skygebühren kostet, bin ich dafür, demnächst alle Spiele von Discovery-Chanel übertragen zu lassen. Zur besten Sonntagszeit eine volle Bude – dümmliches Kneipenherz, was willst du mehr?
Heute Abend setzen wir die Fußballsession mit der Partie des FC St. Pauli in Sandhausen fort, bevor wir morgen und übermorgen (Werder gegen Hoffenheim) mit dem Pokaleschießen weiter machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.