Werder in Leipzig

Weil das Leben  immer weitergeht, müssen die Ruhmreichen von der Weser morgen beim starken RB aus Leipzig antreten. Und höre, der Anpfiff erfolgt 15.30 Uhr, zur klassischen Bundesligazeit. Nach den vielen Spielen zu Zeiten, an denen die Fans im Normalfall eigentlich andere Dinge vorhaben, ist das eine Wohltat.
Inwieweit Werder sich mit dieserZeitumstellung arrangieren kann, wird sich morgen zeigen. Leipzig ist nach den Bayern die die stärkste Kraft der Liga, wie der Sieg in Monaco letzten Dienstag eindrücklich bewiesen hat. Werder muss den Schwung des Trainerwechsel möglichst reibungslos in das Wochenende retten. Dann ist auch bei RB eine Überraschung möglich.
Die Punkte sind um so dringender nötig, weil Gefahr von hinten droht. Der 1.FC Köln hat sich mit dem Sieg gegen Arsenal wieder ins Gespräch gebracht. Vielleicht platzt bei den Geißböcken am Sonntag auch in der Liga der Knoten. Dann rücken die  abstiegsgefährdeten Teams in der Tabelle noch enger zusammen. Auf geht`s Werder. Wir sind live ab 14 Uhr im Geschäft.
Heute Abend ab 18 Uhr, damit wir rechtzeitig den Eurosportplayer scharf machen können. Auf dem Programm steht die Partie zwischen Hannover und Stuttgart. Anpfiff 20.30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.