Silvester 2017

Das Jahr ist fast zu Ende. Nun steht uns noch die Nacht der Nächte ins Haus.
In diesem Jahr feiern wir im Horizont im Rahmen einer geschlossenen Gesellschaft. Dass das so ist, wisst Ihr ja schon seit Monaten. Die Anmeldeliste ist nun endgültig geschlossen, weil die Kapazitäten komplett erschöpft sind. Ich bitte an dieser Stelle um Verständnis.
Für alle Leute, die sich für die Version mit dem Büfett entschieden haben, die Information, dass wir das Essen in der Zeit zwischen 20 Uhr und 23 Uhr anbieten. Alles später fällt unter das Motto: Resterampe! Klar, irgendwie müssen wir das zeitlich eingrenzen.
Das Essen findet im Keller statt, der als Nichtraucher – und Chillbereich ausgewiesen ist. Gegen 1 Uhr ist aber auch da Sense. Dann freut sich DJ Andre auf Action und ganz viele Leute auf der Tanzfläche.
Ich wünsche allen Menschen dieser Erde, und uns besonders!, dass sie gut und unfallfrei ins neue Jahr schlittern.
Bleibt gesund und verwirklicht Eure persönlichen Träume.
Wir sehen uns.

Weihnachtsgrüße

Das Heilige Wochenende naht, und es ist mir ein Bedürfnis, Euch ALLEN an dieser Stelle ein friedvolles Fest mit nur wunderbaren Überraschungen zu wünschen.
Schon wieder ist ein Jahr vergangen – viel zu schnell.
Und wieder müssen wir vielleicht  resümieren, nicht all die Dinge getan zu haben, die wir uns in einer melancholisch-euphorischen zweitausendsechzehner Endzeitstimmung vorgenommen haben. Die Zeit ist schnelllebiger geworden, nicht nur wegen der verflixten kleinen Geräte, die uns überall erreichbar und kontrollierbar machen. Die Zeit rennt auch, weil wir uns in einem Alltagstrott befinden, der uns mit seinen ewigen Wiederholungen vorzeitig ermüden lässt. Es wird Zeit auszubrechen und neue Wege zu gehen. Ein großes Wagnis mit allerlei Tücken und Hindernissen: Bequemlichkeit, innere Schweinehunde mit verschiedenen Stimmen und vielfältig kolorierte  Ängste. Schlimm ist, dass wir im Vorfeld nicht wirklich berechnen können, was uns gravierende Veränderungen am Ende  auf der Habenseite bringen.  Diese Ungewissheit ist ein riesiger Hemmschuh, der oft jede Abenteuerlust im Keime erstickt und uns am Altbewährten kleben lässt.
Ich wünsche uns allen deshalb ganz viel Mut. Bewahren wir uns die schönen Dinge und schaffen ab, was uns nicht nicht gut tut. Jeden Tag etwas Schönen für das eigene Ego zu machen, kann ein erster Schritt sein.
Wir sehen uns am Heiligen Abend – geöffnet ab 20 Uhr, am 25.12. zur Christmas Party mit DJ Dijane oder auch zum Jahreswechsel zu unsere großen Silvesterfeier!
Ich bitte alle Buffet-Teilnehmer, in den nächsten Tagen den Unkostenbeitrag von 12 € im Horizont zu zahlen. Unsere Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und kosten leider auch Geld.
In diesem Sinne, bleibt uns gewogen.

Weihnachtswoche

In dieser Woche ist noch einmal alles drin, was Ihr zum Feiern braucht. Heute wird Skat gespielt und die 2. Liga in die Ferien entlassen.
Dienstag und Mittwoch steht das Achtelfinale im DFB-Pokal auf der Agenda. Werder kämpft am Mittwoch, 18.30 Uhr, gegen den SC Freiburg um einen versöhnlichen Jahresabschluss.
Alle Jahre wieder ist der 23.12. der Partytag im Jahr, an dem man sich nicht entscheiden kann „Wohin des Weges?“ Wer Ruhe sucht, geht in den Horizont, denn da ist einfach gar nichts los. Nette Leute treffen und entspannt einen Glühwein süffeln, ist  ohnehin genau der richtige Auftakt, um in die richtige  Heiligabend-Stimmung zu kommen.
Unsere Christmas-Party steigt alternativ am 25.12. DJ Dijana lädt zum Tanze und spielt ihre Lieblingssongs aus vier ereignisreichen Jahrzehnten.  Frust- oder Kalorienabbau? Der Freude freien Raum lassen oder Zeit totschlagen? Neue Leute kennenlernen oder alte Freunde treffen? Sucht Euch etwas aus. Einen Grund zum Feiern gibt es schließlich immer. 
Die Party beginnt um 21 Uhr (geöffnet 19 Uhr).

Unsere Öffnungszeiten zu den Festtagen:
24.12.: 20.00 Uhr
25.12. – 30.12. 18.00 Uhr
01.01.18: 18.00 Uhr

Silvester feiern wir in diesem Jahr im Rahmen einer geschlossenen Gesellschaft. Die Liste und der Saal sind voll (Anmeldeschluss war der 10.12.17). Beginn der Party: 19.00 Uhr.
Ich bitte alle Menschen, die verpasst haben sich anzumelden, um Verständnis und wünsche an dieser Stelle vorab einen Guten Rutsch, ein Frohes Fest und vor allem gaaanz viel Gesundheit.
Wir sehen uns an alter Wirkungsstätte.

Werder verschenkt zwei sichere Punkte

Werder legte gestern gegen Mainz los wie die Feuerwehr. Bargefrede und Belfodil sorgten mit ihren Toren in der 6. und der 17. Minute für eine unglalubliche Euphorie unter den Fans. Weil Werder bis zur Pause weiter stürmte und  dabei zahlreiche Chancen ausließ, wollte niemand auch nur im Entferntesten daran glauben, dass dieses Spiel noch kippen könnte.  Doch wie so oft im Fußball, die Bremer haben es oft genug zelebriert, kam der bis dato so unterlegene Gegner  mit einem Schwung aus der Kabine, dem Werder leider nur ganz wenig entgegenzusetzen hatte. Jetzt machte sich doch bemerkbar, dass Kruse und Junoszovic  im Kader fehlten. Weiterlesen

Die Magie des Fußballs

Der HSV hat  beim 1:3 in Gladbach vorgelegt, Mainz kommt selbst in die Höhle des Löwens, um gefressen zu werden. Es ist wieder soweit: Magische Endspielstimmung in Bremen!
Mit einem Sieg kann heute der große Befreiungsschlag gelingen. Erstmals seit dem Amtsantritt von Kohlfeld, besteht heute die Chance, auch in der Tabelle öffentlichen Fortschritt und Erfolg zu präsentieren. Misslingt das, weil die Mainzer einfach nicht verlieren wollen, muss das als schwerer Rückschritt betrachtet werden. Werder wird sich dann zunehmend mit dem Gedanken befassen müssen, dass der Klassenerhalt zu einer Fatamorgana aus dem Reich der Träume werden wird. .  Weiterlesen

Das war nichts

Werder zurück in alten Zeiten? Die Niederlage in Leverkusen gestern Abend hat einmal mehr gezeigt, dass der Kader der Mannschaft nicht ausreicht, um auch nur einen einzigen Leistungsträger gleichwertig zu ersetzen. Der Ausfall Bartels hatte zur Folge, dass Kruse ganz auf sich allein gestellt, im Sturm nichts bewegen konnte. Aus dem Mittelfeld kam genauso wenig, wie über die zu defensiv eingestellten Abwehrspieler. Dabei war in Leverkusen durchaus Etwas möglich, denn auch die Bayerelf spielte nicht unbedingt, als wüsste sie, wie man eine angeschlagene Mannschaft  aus der unteren Tabellenhälfte komplett überrennt.
Allein Pavlenka konnte im Bremer Team überzeugen. Mit Glanzparaden verhinderte der Torwart, den Werder eigentlich nicht verdient hat (so gestern ein Gast im Horizont), deutlich Schlimmeres. Ein Fußballabend zum Vergessen, darüber waren wir uns alle einig. Ein Spiel auf schwachem Niveau, das den trüben Wetteraussichten angepasst, nur wenig Höhepunkte vorzuweisen hatte. Was für uns Bremer  Fans bedeutet, weiter zu leiden und auf einen versöhnlichen Abschluss am Samstag gegen Mainz zu hoffen. Wenn Werder nicht auf einem Abstiegsplatz überwintern will, muss einfach gewonnen werden. Ich hoffe, dass der Kohlfeld-Effekt noch nicht verpufft ist und der Trainer die richtigen Worte zur Motivation findet.
Heute haben wir wieder ab 18 Uhr geöffnet und zeigen bei Interesse die 1. Runde der Dart-WM live auf Großbild. Einfach an mich wenden und die Post geht ab.

Silvester im Horizont

Während es Werder heute in Bremen krachen lassen will (Spielbeginn 20.30 Uhr, geöffnet ab 18Uhr), sind wir in der heißen Phase unserer Silvestervorbereitungen angekommen. Die Frist für die Anmeldung zum kleinen Büffet ist am 10.12. abgelaufen. Ich gebe aber allen lieben Gästen noch einmal die Möglichkeit, sich bis Freitag für uns zu entscheiden. Die Kostenbeteiligung beträgt 12 € pro Person (inkl. 1 Glas Sekt zum Jahreswechsel). Dafür wird es ein Chilli (Biofleisch))und diverse leckere kleine Speisen geben. Wir berücksichtige auch, dass einige Leute vegan leben. Für den kleinen Anteil am Essen berechnen wir 6 € pro Person. Natürlich ist das Silvesteressen keine Pflicht. Ihr könnt Euch auch gern einfach so auf die Gästeliste setzen lassen.
Wir starten die Party in der Silvesternacht um 19 Uhr. Logisch ist, dass wir keine Plätze reservieren. Das Büffet wird in der Zeit von 20 Uhr bis 23 Uhr geöffnet sein. Später wir dann nur noch eine Resteschlacht stattfinden. Im Keller ist unser Nichtraucherbereich. Bitte unbedingt beachten! Im Gastraum spielt DJ Andre Volksweisen der Rockmusik. Alles in bester Qualität. So wie gewohnt.
Nun liegt es an Euch, sich festzulegen. Vorangemeldet sind schon knapp 60 nur nette Leute. Die Party kann beginnen. Prosit …

Werder marschiert nach Europa

Vorweg die Information, dass unsere Übertragungsmaschinen endlich wieder laufen. Endlich hat die Nerverei mit den ständigen Bildausfällen ein Ende. Als Übeltäter wurde einer der beiden  Fernseher ausgemacht. Da ist keiner bisher drauf gekommen. Wie auch? Offensichtlich hat das Gerät über dem Tresen die erhöhten Bitraten nicht verarbeitet, die bei Werder-Spielen angeblich gesendet werden. Keiner der vielen Techniker, die im Laufe der Zeit verschlissen wurden, hat das wirklich in Betracht gezogen. Erst der letzte Kabelheld gab in seiner Hilflosigkeit kopfschüttelnd einen vagen Hinweis – dem ich in meiner Verzweiflung umgehend nachgegangen bin. Und hat es hat funktioniert. Danke J.W. für den Tipp.
Die Stimmung war (auch aus diesem Grund) gestern grandios. Werder Bremen siegte sensationell in Dortmund und die Fans skandierten minutenlang die Werder-Hymne. Auf einen Schlag waren die Leiden der letzten Wochen vergessen. Werder ist nach drei Siegen in vier Siegen back im Ligarennen. Wie wichtig die Punkte waren, zeigt ein Blick auf die Tabelle. Gewinnt heute Freiburg in Köln (Anstoß 13.30 Uhr), bleibt Werder trotz der Punkte weiter auf einem Abstiegsplatz.  Weiterlesen

Werder in Dortmund

Dass mein persönliches Glück einmal von der reibungslosen Bildübertragung eines Werder-Spiels abhängt, konnte ich mir vor drei Monaten nicht  mal im Traum vorstellen.
Genauso wie ich gegen den Krebs gekämpft  habe (und es immer noch tue), muss ich mich nun im Duell Mann gegen Kabel  mit der Technik auseinandersetzen. Ein absoluter Witz!
Jede Woche bin ich guter Hoffnung, das Problem endlich gelöst zu haben. So auch heute wieder, nach dem Kauf eines neuen Fernsehgerätes und dem blauen Himmel mit Sonnenschein vor meinem Stubenfenster. Nun ist die komplette Anlage einmal runderneuert. Als nächstes muss das Haus um die TV-Anlage neu gebaut werden. Es kann ansonsten nichts mehr kommen, außer der Auftritt der Bundesmessanstalt bringt die Ermittlung eines Täters! An so etwas will ich aber gar nicht glauben. Weiterlesen

Nikolausspende

Falls jemand heute einen Grund sucht, um mal wieder den Horizont zu besuchen, dann kann der auch lauten: Ich spende mein Trinkgeld dem Verein „Innere Mission“ und tue damit zusätzlich etwas Gutes! Zusätzlich deshalb, weil ich davon ausgehe, dass die Horizont-Gäste sowieso Gutes tun.
Die Aktion des Vereins wurde im letzten Jahr ins Leben gerufen, weil deren Arbeit dringend auf Gelder von außerhalb angewiesen ist. Die Mitarbeiter kümmern sich um Menschen, die am Rande unserer Gesellschaft stehen. Für die ist natürlich von staatlicher Seite kein Geld vorhanden. Weiterlesen