Werder marschiert nach Europa

Vorweg die Information, dass unsere Übertragungsmaschinen endlich wieder laufen. Endlich hat die Nerverei mit den ständigen Bildausfällen ein Ende. Als Übeltäter wurde einer der beiden  Fernseher ausgemacht. Da ist keiner bisher drauf gekommen. Wie auch? Offensichtlich hat das Gerät über dem Tresen die erhöhten Bitraten nicht verarbeitet, die bei Werder-Spielen angeblich gesendet werden. Keiner der vielen Techniker, die im Laufe der Zeit verschlissen wurden, hat das wirklich in Betracht gezogen. Erst der letzte Kabelheld gab in seiner Hilflosigkeit kopfschüttelnd einen vagen Hinweis – dem ich in meiner Verzweiflung umgehend nachgegangen bin. Und hat es hat funktioniert. Danke J.W. für den Tipp.
Die Stimmung war (auch aus diesem Grund) gestern grandios. Werder Bremen siegte sensationell in Dortmund und die Fans skandierten minutenlang die Werder-Hymne. Auf einen Schlag waren die Leiden der letzten Wochen vergessen. Werder ist nach drei Siegen in vier Siegen back im Ligarennen. Wie wichtig die Punkte waren, zeigt ein Blick auf die Tabelle. Gewinnt heute Freiburg in Köln (Anstoß 13.30 Uhr), bleibt Werder trotz der Punkte weiter auf einem Abstiegsplatz. 
Am Mittwoch muss Werder eine weitere schwierige Auswärtshürde nehmen. Die Mannschaft darf in Leverkusen gern für die nächste Überraschung sorgen. Leider wird dann Fin Bartels fehlen, für den die Saison offensichtlich beendet ist. Im Zweikampf mit Sokratis hat sich der starke Bartels schwer an der Achillessehne verletzt. Gute Besserung an dieser Stelle!
Für BVB-Trainer Peter Bosz dürfte mit der Niederlage gegen Bremen die Trainerära in Dortmund beendet sein. Bild hat den Rauswurf bereits gemeldet. Fußball ist manchmal eine Wundertüte: Nach sieben Spieltagen war Dortmund noch überlegener und kaum zu schlagender Tabellenführer der Liga, nun zerfällt der Verein Woche für Woche weiter in seine Einzelteile. Bayern hat sich in Frankfurt  mit dem glücklichen Sieg vorzeitig die Herbstmeisterschaft gesichert, auch wenn Leipzig rein rechnerisch noch vorbei ziehen kann.
Wer will daran aber glauben, nach dem die Sachsen ihr Heimspiel gegen Mainz nicht gwinnen konnten.
Wir öffnen heute um 15 Uhr und zeigen die letzten beiden Sonntagsspiele live. Auf die Übertragung der  Partie Köln vs. Freiburg um 13.30 Uhr verzichten wir, außer es wird unverzichtbares Interesse angemeldet. PN an 01776081738 über WhatsApp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.