Weihnachtsgrüße

Das Heilige Wochenende naht, und es ist mir ein Bedürfnis, Euch ALLEN an dieser Stelle ein friedvolles Fest mit nur wunderbaren Überraschungen zu wünschen.
Schon wieder ist ein Jahr vergangen – viel zu schnell.
Und wieder müssen wir vielleicht  resümieren, nicht all die Dinge getan zu haben, die wir uns in einer melancholisch-euphorischen zweitausendsechzehner Endzeitstimmung vorgenommen haben. Die Zeit ist schnelllebiger geworden, nicht nur wegen der verflixten kleinen Geräte, die uns überall erreichbar und kontrollierbar machen. Die Zeit rennt auch, weil wir uns in einem Alltagstrott befinden, der uns mit seinen ewigen Wiederholungen vorzeitig ermüden lässt. Es wird Zeit auszubrechen und neue Wege zu gehen. Ein großes Wagnis mit allerlei Tücken und Hindernissen: Bequemlichkeit, innere Schweinehunde mit verschiedenen Stimmen und vielfältig kolorierte  Ängste. Schlimm ist, dass wir im Vorfeld nicht wirklich berechnen können, was uns gravierende Veränderungen am Ende  auf der Habenseite bringen.  Diese Ungewissheit ist ein riesiger Hemmschuh, der oft jede Abenteuerlust im Keime erstickt und uns am Altbewährten kleben lässt.
Ich wünsche uns allen deshalb ganz viel Mut. Bewahren wir uns die schönen Dinge und schaffen ab, was uns nicht nicht gut tut. Jeden Tag etwas Schönen für das eigene Ego zu machen, kann ein erster Schritt sein.
Wir sehen uns am Heiligen Abend – geöffnet ab 20 Uhr, am 25.12. zur Christmas Party mit DJ Dijane oder auch zum Jahreswechsel zu unsere großen Silvesterfeier!
Ich bitte alle Buffet-Teilnehmer, in den nächsten Tagen den Unkostenbeitrag von 12 € im Horizont zu zahlen. Unsere Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und kosten leider auch Geld.
In diesem Sinne, bleibt uns gewogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.