Bundesliga am Wochenende

Nachdem uns Hannes Weyalnd in Begleitung seines Pianisten Nico am Mittwoch phantastisch unterhalten hat, wenden wir uns wieder dem Alltag zu. Dass der nicht immer ein Zuckerschlecken ist, wissen wir nicht erst seit gestern.
Und dass ich die Seuche bezüglich unserer Technik am Bein habe auch nicht.
Jedenfalls durfte ich gestern feststellen, dass die Tresenkühlung den FI verabschiedet  und somit den halben Laden lahmgelegt hat. Gut das ich nicht mit halben Thunfischhälften handle! Warmes Bier ist zwar auch nicht schön, aber zumindest nicht gesundheitsgefährdend. Weil Freitag bekanntlich der Tag ist, an dem „immer“ genau das ausfällt was am meisten gebraucht wird, freuen sich die gestressten Handwerker besonders. Wenn sie sich denn überhaupt melden, die ungekrönten Könige unserer verwöhnten Konsumgesellschaft. 
Trotzdem wird heute Abend alles wieder laufen, weil wir in Krisenzeiten besonders effektiv arbeiten. Zum Bundesligaspiel zwischen Frankfurt und Gladbach wird die Sache erledigt sein.
Werder spielt morgen im nächsten Endspiel der Saison gegen die Hertha aus Berlin um 18.30 Uhr, vielleicht schon mit dem neuen Innenverteidiger  Friedl aus München?
Wir öffnen natürlich schon vorher. Wer also Intersse an der Konferenz hat, darf gern ab 15 Uhr sein Handtuch über einen der Barhocker werfen.
Am 10.2. feiern wir dann unser 10-jähriges Bestehen. Wie bereits angekündigt spielen Traveling Mad live, während Tide anschließend in seinen Plattenkisten wühlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.