HSV besiegt und Hockeytitel lastminute verloren!

So kurz nach dem Eishockeyfinale zwischen Deutschland und Russland (3:4 nach overtime) einen Blog zu schreiben, ist schon schwer. Unser deutsches Team hatte Gold in der Hand – und hat es 55 Sekunden vor Schluß noch verloren. Die Russen gleichen aus und sind in der Verlängerung das stärkere Team. Kaprizow schießt das Golden Goal und zerstört die Träume von Sturms Traumjungs. Episch war dieses Spiel aus deutscher Sicht  trotzdem. Großartig die gesamte Olympiamannschaft mit einem tollen Endergebnis. Eine Extraverbeugung vor großartigem Wintersport.
Der wurde gestern im Nordderby nicht unbedingt geboten. Aber Emotionen gab es mehr als in jedem anderen Spiel der Saison. Wir Werder-Fans haben den Sieg herbeigesehnt, die ganze Woche vorher schon. Und wir haben gezittert, bis zu diesem magischen Moment, als der Ball dann irgendwie im HSV-Tor lag. Der Jubel im Horizont war unbeschreiblich. Zentnerweise flogen da die Steine von vielen Herzen. Werder hat sich mit diesem Sieg deutlich vom HSV abgesetzt und darf jetzt von einem Platz im sicheren Mittelfeld träumen. Die Hamburger sind mehr als nur in Nöten. Der Weg in Liga 2 ist unaufhaltsam beschritten. Schade, denn es sind doch gerade die Derbys, die die Würze in die oft so fade Suppe mixen. Wünschen wir dem HSV deshalb das „Wunder von der Alster“, denn sonst werden wir, so befürchte ich, auf Jahre keine solchen Momente mehr erleben dürfen.
Wir öffnen heute um 15 Uhr und verfolgen, wie es in den anderen Ligaspielen zugeht. Genießt die letzten Olympiaentscheidungen und den kalten Wintertag. Bis gleich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.