Gründonnerstag-Clubparty

Der Gründonnerstag wird heiß. Nicht nur was die Temperaturen betrifft! Ab 21 Uhr beginnen im Horizont unsere Osterfeierlichkeiten mit einer wunderbaren Clubparty. DJ Tonstörung, der unter neuem Synonym mit Altbewährtem auftrumpfen wird, reibt sich schon jetzt die Hände in Vorfreude. Wir auch, sehen wir Euch doch endlich alle wieder, Euch, die Ihr nach einem langen Winterschlaf endlich aus den Höhlen dieser Stadt gekrochen kommt.
Und Werder nicht vergessen. Das Heimspiel gegen Frankfurt steigt am Ostersonntag 15.30 Uhr. Wir öffnen 14 Uhr und sind auch an allen anderen Tagen der Woche für Euch da.
Genießt die Zeit, auch wenn das Wetter uns im Stich lassen sollte.

Länderspielwoche

Turbulentes Werder! Sieg in Augsburg und der unaufhaltsame Marsch der Grünweißen wird unnatürlich ausgebremst. Bevor Werder die Eintracht aus Frankfurt in Zwietracht und völlig desorientiert aus dem Weserstadion treiben kann, müssen sich die Fans mit Länderspielfußball auf Freundschaftsbasis auseinandersetzen. Zugegeben, die Gegner sind namhaft und in Vorbereitung auf das WM-Turniers im Sommer ein wichtiger Gradmesser. Trotzdem …
Am Freitag kommen die Spanier und am Dienstag in einer Woche  (jeweils Anpfiff 20.45 Uhr) sind die Brasilianer Ehrengäste. Vielleicht gelingt es, sich gedanklich  aus dem Bundesligaalltag zu verabschieden und kurzfristig auf „Weämspuren“ zu lustwandeln. Wir übertragen beide Spiele live bei uns .
Wie Ihr aus der Zeitung und diversen Medien erfahren habt, soll ich eine Namensmetarmorphose durchlebt haben. Es ist aber nun so, dass das Quark ist. Uwe heißt ein gewisser Seeler und ist die HSV-Ikone schlecht hin. Ich bleibe Udo und damit meinem angestammten Geburtsnamen treu.
Ihr müsst Euch nicht mehr  um Anfragen bemühen. Es hat sich nichts geändert. #Me tooUdo#
heute ist wieder sommerfrisch ab 18 Uhr geöffnet. Um zahlreiche Teilnahme am Alltagsgeschehen wird gebeten. Viele Gesprächspartner sorgen für ein kunterbunte Abwechslung.
In diesem Sinne!

Ein ganz normaler Fußballnachmittag

Nicht das ihr durcheinander kommt: Werder Bremen spielt doch tatsächlich einmal klassisch. Zumindest was die Zeit betrifft, nämlich 15.30 Uhr an diesem sonnigen Samstagnachmittag. (Wir öffnen den Laden um 14 Uhr.) Vom Frühling sind wir, trotz der Sonne, noch weit entfernt. Die Temperaturen liegen unter Null und lassen uns böse frösteln.
Nun hoffen wir darauf, dass Werder eine Leistung abliefert, die uns die Kälte  anständig aus den Knochen treibt. Der FCA ist nicht unbedingt ein Lieblingsgegner der Bremer, schaut man sich die Statistik genauer an. Die letzten Begegnungen gingen alle voll daneben. Heute soll dieser Fluch endlich gebannt werden. Trainer Kohlfeldt wird die richtige Ansprache finden. Ein Sieg ist Programm und wir sind live dabei!
Morgen geht es schon ab 13.30 Uhr mit den Sonnntagsspielen los. Der BVB will sich mit einem Sieg gegen Hannover für die EL-Schmach revanchieren. Ihr könnt es  live bei uns sehen.

Danke Claudio

Ja, der höfliche Peruaner weiß was sich gehört. Sein einsamer Kopfball neben das Tor hat Werder wohlmöglich den Sieg und den Klassenerhalt beschert. Gegen jeden anderen Gegner wäre der Ball mit Sicherheit im Tor gelandet. Es ist dieser magische Moment, der unbewusst die Kugel dahin lenkt, wo sie hingehört. In diesem Falle ins Seitenaus.
Es war ein spannendes Spiel, dieser Montagskick. In der rappeldicken Horizont-Arena hatten die Fans ihren Spaß und feierten ihren SVW, der nun auf Platz 13 stehend, die einstelligen Tabellenplätze ins Visier genommen hat. Mit Augsburg ist der nächste Gegner „machbar“, munkelt man hinter vorgehaltener Hand . Und das Spiel findet an einem Samstag zur klassischen Anstoßzeit statt. Kaum zu glauben. Wer erinnert sich noch daran?
Und wer an an die Losertrainer der Vergangenheit? Mit Kohlfeldt hat Werder Bremen endlich einen Mann am Ruder, der offensichtlich weiß was er tut. Selbst ich, einer der größten Skeptiker, ziehe nun endgültig den Hut. Der Junge Mann hat der Mannschaft beigebrach,t wie man attraktivernund erfolgreichen Fußball zelebriert. Mit einem klaren Konzept und guter Ansprache sorgt er Woche für Woche für gute Laune unter den Fans. Auch wenn noch nicht alles Gold ist was glänzt. Werder ist wieder dabei und, das ist das Schöne, es gibt Aussichten auf viel bessere Zeiten.
Heute zeigen wir live den Kürauftritt der Bayern in Istanbul (18 Uhr) sowie den Knallerkick zwischen Barca und Chelsea (20.45 Uhr)

Werder heute gegen Köln

Proteste können wir uns nicht leisten! Werder muss untertützt werden, schließlich geht es um die gemeinsame Existenz. Ein Abstieg hätte verheerende Folgen. Folgen, die sich niemand leisten kann. Gut ist, dass die Liga mitspielt. Alle Mitkonkurrenten haben am Wochenende  Federn lassen. Der Werderball liegt nun auf dem Elfmeterpunkt. Einlochen bitte! Schade, dass  da noch 11 Kölner auf der Torlinie stehen, die verhindern wollen, was nicht verhindert werden darf. Werder muss gewinnen, und wir fiebern auch an diesem  soooo ungeliebten Montag mit.
Ab 18 Uhr geöffnet. Platzreservierungen nicht möglich. Anpfiff der Partie: 20.30 Uhr!

Am Samstag spielt der Ju Ju Space Club im Horizont

Heute ab 19.00 Uhr die komplette Euroleague im Horizont. Dortmund und Leipzig auf dem Weg zum Titel?.

Wir freuen uns schon jetzt  auf einen klasse Samstagabend (10.3.)!
Der JuJu Space Club spielt seit knapp 3 Jahren in der klassischen Rock – Trio Besetzung Gitarre/Gesang (Helge Lübbert), Bass (Martin Wiele) und Schlagzeug (Herbert Preuß) und hat sein weitgespanntes Repertoire an Cover-Versionen aus dem Kosmos der Rockmusik der 60er bis 90er Jahre destilliert. Da kann es dann neben Naheliegendem (Mink de Ville, Van Morrison) und Nachvollziehbarem (Tom Waits, Chris Isaak) auch mal ein zu einer freien Improvisation mutiertes Elvis – Cover oder ein Stück aus dem klassischen Rhythm ´n´Blues Repertoire geben. Aus der Frühzeit als Jazz-Combo sind außerdem noch Stücke von Thelonius Monk, Duke Ellington oder Cole Porter übrig geblieben. Es resultiert ein vielseitiges und überraschendes Programm, das mit großer Spielfreude und Energie dargeboten wird und auch zum Mitsingen und Tanzen animieren kann.

Restspielplan

Werder muss noch 9 Spiele überstehen, um am Ende den Klassenerhalt bejubeln zu können. Nun sind die Termine raus:
Mo, 12.03., 20.30 Uhr Köln
Sa, 17.03., 15.30 Uhr Augsburg
So,,01.04., 15.30 Uhr Frankfurt
Fr, 06.04., 20.30 Uhr Hannover
So, 15.04., 18.00 Uhr Leipzig
Sa, 21.04.,15.30 Uhr Stuttgart
So, 29.04., 18.00 Uhr Dortmund
Sa, 05.05., 15.30 Uhr Leverkusen
Sa, 12.05., 15.30 Uhr Mainz

Heute öffnen wir 15 Uhr und zeigen die beiden spannenden Restspiele des Spieltages. Vor allem die Partie zwischen Köln und Stuttgart dürfte für Brisanz sorgen. Am Abend darf Freiburg gegen die Bayern ruhig verlieren, um Werder im Spiel zu halten.
Tja, und der HSV …. der dürfte abgestiegen sein. Keine Tore, keine Punkte. So ist das eben im Fußball. In Hamburg darf man sich dann auf mehrere Derbys in Liga 2 freuen, denn neben Pauli sind dann vielleicht noch die Kieler im Rennen (gestern 5:0! gegen Mitkonkurrent Duisburg).

Punkt geholt!

Ganz nüchtern betrachtet, kann Werder froh sein, am Ende doch noch einen Punkt in Mönchengladbach geholt zu haben. Es ist müßig darüber nachzudenken, ob man gar den Sieg verschenkt hat. Zu einem Fußballspiel gehören immer zwei Halbzeiten, und wenn die erste komplett verschlafen wird, darf man sich am Ende nicht beklagen
Mal wieder hat sich gezeigt, dass die Experimentierfreude eines Fußballtrainers sich nicht immer auszahlt. Warum Kohlfeldt das System geändert hat, bleibt allein sein Geheimnis. Erst als in Halbzeit 2 der schwache Bauer raus und der starke Johannsen rein kam und die Dreier- zurück auf Viererkette umgestellt wurde, rastete das Werderspiel wieder ein.  Fast wäre, bei besserer  Chancenverwertung, auch noch der Sieg drin gewesen. Aber ehrlich, das wäre zu viel des Guten gewesen. Gladbach hatte ebenfalls reichlich Möglichkeiten und war am Ende nur zu doof, den Sack rechtzeitig zuzumachen. So bleibt: Hauptsache nicht verloren!
Mal wieder war die Bude rappeldicke voll und die Stimmung großartig. Auch wenn der Ton etwas schwachbrüstig war (Da wird etwas passieren), ist mal wieder jeder Fußballfan auf seine Kosten gekommen. Wenn wir schon Noten an die Fußballspieler verteilen, dann können wir das auch beim Personal: Glatte Einsen für Mia und Annette, die im 2:1- System das Spiel gemacht haben:
Heute 15 Uhr zeigen wir Euch in der Konferenz, dass es auch Spiele gibt, bei denen Sieger  und Verlierer Freude und Leid miteinander teilen. Bis gleich also!

Werder am Freitagabend in Mönchengladbach

Die Werderbilanz der letzten Jahre  am Niederrhein sieht nicht besonders trefflich aus. Serien sind da um gebrochen zu werden. Meine nicht nur ich. Auch die vielen Fans erwarten, dass sich die Ruhmreichen wacker schlagen und mit Punkten im Gepäck nach Bremen zurück kommen.
Die Meute hetzt den SVW und noch immer ist der Anschluss an das gesicherte Mittelfeld nicht geschafft. Es fehlen die sicher geglaubten Punkte aus Freiburg, als der SC gemauert und Werder nichts zum Thema eingefallen ist. Gegen die Borussen wird das anders, weil die Mannschaft offensiv das eigene Spiel gestalten wird. Hoffen wir, denn auch in Gladbach hängt der Haussegen schief. Der 1:0-Sieg (immerhin) in Hannover war das erste zählbare Ergebnisse der Rückrunde. Die Verletzungsmisere macht der Mannschaft doch arg zu schaffen, während in Bremen alle Mann an Bord sind. Ein weiterer Pluspunkt, der mich persönlich veranlasst, am Freitag ohne viel Nachzudenken auf Werder-Sieg zu setzen. Wir öffnen die Arena um 18 Uhr.
Keine  Platzreservierungen. Handtücher werden kostenpflichtig von den Liegen und Stühlen entfernt.
Ich weiße Euch noch einmal darauf hin, dass der 10.3. ein Konzerthighlight der besonderen Art bietet.
Die Band Ju Ju Space Club (siehe Bild), die uns schon in 2017 vorbehaltlos begeistert hat, tritt mit ihrem neuen Programm auf. 21 Uhr beginnt die Party. Der Eintritt ist frei. Um Geldspenden auf Hut wird gebeten. Jeder Euro lohnt sich. Versprochen!