Weg vom Fenster

Die Niederlage Werders in Mainz hat echt weh getan. Der sehr schwache Auftritt lässt Zweifel aufkommen, ob das Ziel 2019 international Fußball spielen zu dürfen,  erreicht werden kann. Was in den Spielen zu Beginn der Saison noch geklappt hat, nämlich nach schwachen Auftritten Punkte zu holen, funktionierte gestern nicht einmal im Ansatz. Nur ganz kurz entzündete sich die Flamme der Hoffnung bei den Fans, nachdem Pizarro den Anschluss hergestellt hatte.
Werder konnte allerdings nicht nachlegen. Die Mannschaft wirkte Ideen- und kraftlos. Die Mainzer kontrollierten das Spiel und siegte ohne großen Aufwand souverän gegen den Angstgegner der letzten Jahre. Das Thema hat sich jetzt erledigt!
Dass Werder in der nächsten Pokalrunde zum BVB reisen muss, trug auch nicht gerade zur Aufheiterung der enttäuschten Fans bei, die ratlos in ihre halbgefüllten Gläser starrten.
Wohin der Herr Kohlfeld die nächsten Tage starrt, wissen wir natürlich nicht. Hoffen wir mal, dass er nicht durch Rühren im Wasserglas nach sphärischen Lösungen für die Arbeitsverweigerung seiner Mitarbeiter sucht. Spielt Werder so weiter, dürften die bisher eingefahrenen 17 Punkte am Ende der Saison vielleicht die Basis dafür gebildet haben, dass Werder knappp vor den Abstiegsplätzen ins Ziel einläuft.
Heute zeigen wir Euch den 2.Liga-Knüller Köln vs. HSV, morgen und übermorgen sind wir bei der Champions League dabei, bevor am Donnerstag Todd Day Wait unser Gemüt mit super Musik erheitert.
Genießt die Woche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.