Berlin, Berlin … wir fahren nach Berlin!

Das war letztendlich doch eine klare Sache. Nicht, weil Werder so stark war. Nein, Schalke spielt im Moment eben Grütze und kriegt die Bälle nicht da hin, wo sie hingehören, wenn man ein Fußballspiel gewinnen will, nämlich ins gegnerische Tor. So reichten den Ruhmreichen  von der Weser ein paar geniale Momente und das Halbfinale im DFB-Pokal war gebucht.
Der Jubel im Horizont war verhalten. Warum? Vielleicht weil jeder mit diesem Erfolg gerechnet hat? Spielerisch überzeugen konnte Werder an diesem  Abend auf Schalke nicht. Auch das könnte ein Grund gewesen sein. Am Ende ist es aber auch egal. Selbst ein schmutziges 1:0 hätte gereicht, um ganz Bremen von größeren Aufgaben träumen zu lassen.
Nun wünschen wir uns endlich den HSV ins Weserstadion. Ehrlich Leute, ein Derby muss es doch pro Saison mindestens geben. Und dann geht es weiter nach Berlin, mit den Tickets für Europa im Handgepäck. Oh, wie wäre da schön, wenn im kommenden Jahr endlich mal wieder ein Club aus Albanien oder dem Kosovo in Bremen seine Aufwartung machen würde.
Wie sagte doch Andy Möller einst: „Madrid oder Mailand, Hauptsache Italien.“
In diesem Sinne bleibt uns gewogen. Ab 18 Uhr ist die Bude wieder offen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.