Im DFB-Pokal gibt es kein Unentschieden

Viermal in Folge nicht verloren, aber leider viermal in Folge auch nicht gewonnen. Werder tritt auf der Stelle – und die Fans scharren mit den Hufen! Fakt ist, der Anschluss an die Spitzengruppe, die immerhin neuen Teams umfasst, ist nicht hergestellt. Es nützt einfach nichts, mit den Schiedsrichterentscheidungen zu hadern ( Hand oder nicht Hand), wenn vorher beste Torchancen nicht genutzt werden. Es fehlen einfach die eiskalten Knipser, die auch mal eine sichere Bude machen. Ich behaupte nach wie vor, Kruse konnte in keinster Weise gleichwertig ersetzt werden. Der Ersatzmann mit dem größten Potential, nämlich Füllkrug, ist leider ein Fußballinvalide, der irrsinnig viel Geld gekostet hat. Ähnlich ergeht es mir, wenn ich Woche für Woche Lottoscheine abgebe, die auch keine Erträge bringen.
Am Mittwoch wird es kein Unentschieden geben. Werder spielt gegen Angstgegner und Pokalschreck Heidenheim im Pokal. Anpfiff ist bereits 18.30 Uhr. Die Bremer sind natürlich Favorit, auch weil Osako wieder einsatzbereit sein soll. Vielleicht kann der Japaner die Sturmprobleme lösen, die der Rest der Mannschaft sich weigert konsequent anzugehen.
Wir öffnen am Mittwoch bereits um 17.30 Uhr. Frühzeitiges Erscheinen sichert die besten Plätze. Ich bin da und halte die Stellung hinter dem Tresen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.