Neustart gelungen

Trotz der Sperrstunde, die ein kleiner Wermutstropfen war, ist der Kaltstart des Horizont nach Umzug und Pandemie gelungen.
Danke an alle Freude des Horizont, die sich vorbildlich an die (undankbaren) Regeln gehalten haben.
Schön war es vor allem deshalb, weil wir uns endlich wieder persönlich, also von Mensch unter Menschen, begegnen durften. Es war wie eine große Heimkehr von einer noch größeren Reise. Der Geräuschpegel war zeitweise so hoch, dass von der Musik im Hintergrund fast gar nichts mehr zu hören war. Das Bier ist kalt geflossen, wenn auch aus einem der Hähne ziemlich zögerlich, der Wasserdruck in den diversen Spülungen hat sich des öfteren mal verschluckt und die Kasse ist auch rasant abgestürzt. Der ganz normale Wahnsinn eben, der uns aber nicht die Feierlaune verderben konnte.
Einige Leute hatten echt Tränen in den Augen und immer wieder wurde betont, wie schön es ist, dass wir durchgehalten haben.
Unser Team hat sich leicht verändert. Leider ist Mine aus persönlichen Gründen ausgeschieden. Dafür füllt Johnny Bigfoot die Lücke. Mia und Saadia haben sich schon im Vorfeld voll rein gehauen und haben auch gestern Abend das Sturmduo der Mannschaft gebildet. Da können sich die Werder-Jungs mal ein Beispiel nehmen.

Danke für die zahlreichen Geschenke und Hinweise für Verbesserungen.
Wir basteln demnächst an einer Tresenstange, Haken und …
Ich will mich unbedingt an dieser Stelle für die zahlreichen Helfer bedanken, ohne die der Aus- und Umzug sowie viele kleine und große handwerkliche Arbeiten gar nicht umgesetzt hätten werden können. Nennen möchte ich Heiko Ewers, den unermüdlichen Verpächter des Ladens, Robert und Dirk, die für Strom und andere Feinheiten gesorgt haben; Tim Pülm und seine Mannschaft, die mit gelber Rundumleuchte auf dem Autodach und dicken Oberarmen den alten Laden entkernt haben; Anne Köhler, die für das Webdesign und Außenwerbung (mit Auftrag) gesorgt hat; Rene, der beharrlich in die Kassen mit dem verrückten Innenleben leuchten durfte; Ahmet, den Sofaschlepper und Annette, die zwischendurch immer wieder bei vielen kleinen Arbeiten mitgeholfen hat.
Letztendlich hat uns Euer aller Zuspruch via Internet oder auch persönlich die nötige Kraft gegeben, um das Projekt umzusetzen. Nun werden wir es in den kommenden Monaten mit Leben füllen!
Ich freue mich drauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.