Horizont im Zweitligarausch!

Werder gewinnt in Düsseldorf und versetzt den vollbesetzten Horizont in ein wahres Tollhaus. „Alles wie in alten Zeiten“, habe ich in diesem Moment gedacht.
Die Nachspielzeit war auch nichts für schwache Nerven. Erst glichen die Düsseldorfer das 1:2 aus, dann sorgte ein doppeltes Handspiel umgehend für den entscheidenden Werder-Elfmeter.
Sieg im 2.Spiel und Fehlstart vermieden!
Die Spielzeit davor zeigte eine zur Vorwoche verbesserte Werder-Mannschaft, in der insbesondere Sargent mit seinem schönen Tor für Aufsehen sorgte. Endlich hat der Ami mal im Stile eines echten Stürmers getroffen! Top!
Während Osako und Füllkrug nach wie vor Rätsel ob ihrer Form aufgeben, springen andere in die Presche. Zetterer, Toprak und Schmidt machten einen guten Job, mit Abstrichen auch Maxi Eggestein. Steigerungspotential ist noch in allen Mannschaftsteilen vorhanden.
Da muss auch noch mehr kommen, will Werder den sofortigen Wiederaufstieg schaffen. Die Fans im Horizont sind jedenfalls schon jetzt (oder immer noch) absolut erstligatauglich. Jetzt muss die Mannschaft nur noch nachziehen.
Nächste Woche geht es zum Pokal nach Osnabrück (7.8., 15.30 Uhr), bevor wir in die Mittagssession gegen Paderborn (15.8., 13.30 Uhr) einsteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.