Pomadig gescheitert

Die ganze Welt lacht über Deutschland. Und wenn es nicht so traurig wäre, würden wir alle mitlachen. Und uns über die Leistung der mexikanischen Mannschaft freuen, die  sich mit Herz und einem unbändigen  Willen zum Sieg gekämpft hat. Genau diese Tugenden waren im deutschen Spiel nicht auszumachen. Man hatte als Betrachter eher den Eindruck, als wäre die Mannschaft satt und der Meinung, so eine Titelverteidigung wäre ein Selbstläufer.
Jogis Plan, auf Altbewährtes zu setzen ist jedenfalls nach hinten losgegangen. Es fehlten die jungen Wilden, die hungrig nach Titeln und Erfolgen sind. Die alte Garde bremste das deutsche Spiel gehörig aus. Özil gehört einfach nicht in die Mannschaft, und ob Boateng, Müller, Kedhira oder Hummelts nach derzeitigem Leistungsstand eine Spielberechtigung besitzen müssen, bleibt auch dahingestellt. Nun sind die Spiele gegen Schweden und Südkorea  Endspiele , die unbedingt gewonnen werden müssen, ansonsten darf Jogi getrost seinen Hut nehmen.
Weltmeister, die bei ihrer Mission den Titel verteidigen zu wollen, bereits in der Vorrunde gescheitert sind, gab es ja bereits (Italien, Spanien).
Spielen die Deutschen so weiter wie bisher, „simmer“  Anfang Juli im Achtelfinale nicht mehr dabei. Und das wäre ganz und gar nicht prima!

Heute öffnen wir den Laden auch wieder eine Stunde früher. Gespannt fiebern wir den Auftritten Belgiens gegen Panama (17 Uhr)und Englands gegen Tunesien entgegen (20 Uhr).
Diese Begegnungen können das WM-Feuer wieder deutlich zum Lodern bringen, stehen die jungen Englander und die kreativen Belgier doch für Leidenschaft und unbedingten Siegeswillen. Wir freuen uns im Horizont auf Euch.

Ronaldo – Superstar

Endlich hat ein Fußballspiel einmal gehalten was es im Vorfeld versprochen hat. Die starken Spanier leisteten sich mehrere Blackouts und genau dann war Superstar Ronaldo zur Stelle und sicherte Europameister Portugal das verdiente Unentschieden. Zwischendurch hatten die neutralen Zuschauer den Eindruck, als wäre Spanien mit dem berühmten Kurzpassspiel unangreifbar und immer Herr der Lage. Die Portugiesen versuchten phasenweise vergeblich an den Ball zu kommen. Es schien nur eine Frage der Zeit bis zur entgültigen Entscheidung.
Da war aber noch Cristiano  Ronaldo, der nicht nur durch seine drei Tore zum Helden des Abends wurde. Er strahlte eine Präsenz aus, die man schon lange nicht mehr so von ihm gesehen hat. Als er sich den Ball zum Freistoß zurechtgelegt hat, war klar, dass das Ding im Tor landen würde. Unhaltbar. Weltklasse. Mit Ansage.
Der Typ ist sein Geld wert, egal ob vorbestraft, egozentrisch oder divenhaft.
Im Fazit bleibt: Mit Spanien und Portugal ist bei diesem Turnier zu rechnen. Danke für einen schönen Fußballabend, der Lust auf mehr macht.
Heute starten wir im Horizont bereits um 15 Uhr mit der Partie Islands gegen Argentinien.
18 Uhr darf dann bei Peru gegen Dänemark „Dynamit“ geladen werden, bevor am Abend Nigeria und Kroatien in die Vollen gehen. Es wird spannend  und ich hoffe, Ihr seid zahlreich dabei!
Morgen öffnen wir um 16 Uhr rechtzeitig in Vorbereitung auf das Spiel Deutschlands gegen Mexiko!

Heute ab 16 Uhr geöffnet

Auftakt bei der WM in Russland! Wir sind im Horizont live dabei. Bis zum Anpfiff des Spiels zwischen Russland und Saudi Arabien könnt Ihr Euch noch für unser Tippspiel anmelden. Die Beteiligung ist im Moment noch sehr übersichtlich, sodass, falls nichts mehr kommt, die Gesamtprämie nur auf die besten drei Tipper aufgeteilt wird. Rafft Euch auf, denn mit so einem müden Auftritt  kann nicht einmal Jogi mit bestem Spielermaterial in Richtung Titelgewinn marschieren.
Und überhaupt: Ist das schon die Stimmung, die uns bei den letzten großen Turnieren so beflügelt hat? Biergeber Carlsberg hat es doch tatsächlich fertig gebracht, die Gastronomen mit  einem WM-Spielplan abzuspeisen. Keine Fahnen, kein Gewinnspiel, rein gar nichts!  Jägermeister, Coca Cola & Co haben sich gar nicht gerührt. In den Geschäften liegt nur Billigkram aus Fernost in den Regalen und die Fähnchen an den Autos kann man an einer Hand abzählen.
Wenn ich ganz gemein wäre, würde ich heute als treuer Radsportfan, die 2 Etappe der Slowenienrundfahrt übertragen. Ob das wohl einer merken würde?
Gern lasse ich mich überraschen und die grandiose WM-Stimmung von der Straße  in den Laden überschwappen. Vielleicht machen wir das auch umgedreht, also aus dem Laden auf die Straße. Gradmesser für das Stimmungsbarometer wird morgen Abend die Partie zwischen Spanien und Portugal sein. Zu bester Sendezeit  (20 Uhr) werden zwei der Favoriten aufeinander treffen. Auf dieses Spiel freue ich mich diebisch. Bester Vorgeschmack auf den Tag danach: Deutschland vs Mexiko!

Die Fußball-WM in Russland 2018

Kaum ist es mit der Hitze des Sommers vorbei, können wir kaum erwarten, dass sich der Fußballhimmel öffnet und uns ein nächstes Sommermärchen beschert.
Am Donnerstag wird die WM in Russland eröffnet und am Sonntag beginnt die Mission Titelverteidigung  Deutschlands mit dem Spiel gegen Mexiko.
Ich weiß nicht wie es Euch ergeht, aber so richtiges Fußballfieber hat mich noch nicht gepackt. Die beiden letzten Vorbereitungsspiele der DFB-Elf waren eine Katastrophe und machen nicht sehr viel Mut und Lust auf große Feste. Schon jetzt rettet sich der „Tross“ mit Plattitüden und Durchhalteparolen über die Runden, um die Stimmung etwas aufzuhellen.
„Deutschland ist eine Turniermannschaft und der Funke wird schon noch überspringen.“
Mir steckt noch die Erinnerung an die müde EM  vor zwei Jahren in den Knochen. Viel Fußballgedöns mit wenig Leistung und Feuer. Dazu ein Europameister, der kaum überzeugen konnte.
Brasilien, Frankreich, Belgien, Spanien und Deutschland sollen die großen Favoriten  auf den Titel 2018 sein. Wenn ihr Lust habt, nehmt an unserem Tippspiel teil (Bedingungen weiter unten in einem der Texte) und äußert Euch zu diesem Thema.
Wir übertragen natürlich im Horizont so viel wie möglich Spiele. Nur auf die ganz frühen (meist sowieso unattraktiven ) Mittagspartien verzichten wir.
Samstag und Sonntag sind wir jeweils ab 14.30 Uhr im Studio und in der Woche ab 17.00 Uhr vor Ort. Besondere Spielewünsche außer der Reihe dürft ihr trotzdem stellen. Wir gucken dann was möglich ist.
Heute sind wir ab 18 Uhr für Euch da. Bestimmt wird wieder fleißig Skat gespielt. Neue Spieler sind herzlich willkommen. Bis gleich.

WM und Tippspiel bei uns im Horizont

Das Hafenfest ist vorbei. Zum letzten Mal vielleicht. Falls sich bei dem einen oder anderen etwas Wehmut einstellen sollte, ist das nur allzu verständlich. Hat das Hafenfest doch eine langjährige Geschichte und gehört genauso zu Vegesack wie der Walkiefer zum Utkiek.
Auch deshalb werden wir  im kommenden Jahr das erste Juniwochenende in alter Tradition und feierlich begehen. Pläne  für ein Minihafenfest liegen schon in der Schublade. Diese werden zeitnah ausgearbeitet und rechtzeitig  an Euch weitergegeben.
Man soll ja die Feste feiern wie sie fallen. Die Fußball-WM wirft schon einen nahen Schatten in Richtung Horizont. Und das so eine Veranstaltung schnell zu einer Party ausarten kann, wissen wir aus vergangener Zeit. Der Horizont ist vorbereitet, wenn am 14.6. das Auftaktspiel in Russland steigt. Bis auf die Mittagsspiele (Ausnahmen bestätigen aber auch hier die Regel), zeigen wir alle Spiele des WM-Turniers. Weiterlesen

Volle Kraft voraus

Das Hafenfest 2018 könnte das letzte sein, wie der Buschfunk unseriös berichtet. Angeblich fehlende Sponsoren verhindern eine weitere Austragung im kommenden Jahr.
Uns im Horizont juckt das nicht weiter. Wir werden uns etwas einfallen lassen, um euch weiter bei der Stange zu halten. Unsere Kneipe ist  sowieso kein Global Player im Hafenfestgeschäft, eher eine kleiner und feiner Rückzugsort für alle Leute, die den fetten Trubel meiden oder ein nächtliches Restprogramm genießen wollen.
Die Bierwagen sind mafiös strukturiert so aufgeteilt, dass Fremdlinge nicht das Business stören können. Wünschen wir trotzdem top Bedingungen. Sich generös zu zeigen, ist eine Tugend, die wir gemeinsam pflegen.
Wir freuen uns jedenfalls, Euch wieder bei uns begrüßen zu dürfen, denn sehen werden wir uns  irgendwie alle einmal an diesem Wochenende.
Wer gestern den großartigen Auftritt der Berliner Band Pink Parte verpasst hat, ist letztendlich selbst schuld. Die hervorragende Stimmung des Abends nehmen wir mit in die kommenden zwei Tage. So haben am Ende doch ALLE etwas davon. Wir haben täglich ab 18 Uhr geöffnet.
Becks, Carlsberg in Flasche und Fass gibt es bei uns auch zum Mitnehmen im 0,33l-Becher für glatte 2,50 €. 0,5 l-Biere kosten 3,50 € in der Specialofferte im Laden.
Havana und Wodkamix mit Cola oder Sprite für 4,00 € (auch zum Mitnehmen).
Ein Dankeschön an alle Freunde des Horizont, die uns auf ewig die Treue geschworen 
haben!

Pink Parte live im Horizont

Donnerstag, den 31.5. 18 live in Concert: Pink Parte aus Berlin in internationaler Besetzung. 20 Uhr geht es los. Der Eintritt ist wie immer frei. Bei Gefallen wird um eine kleine Spende auf Hut gebeten.
Weltmusik wird popig interpretiert. Ein Schmankerl für alle Musikliebhaber.
 

Das WM-Fieber steigt. Ab sofort könnt Ihr Euch für unser Tippspiel anmelden!

Ihr findet es wie gehabt in der Kicktip-App, unter www.kicktipp.de  (oder einfach hier rechts auf den Ball klicken) unter dem Namen: BL-Hafentipper!
im Menü auf „Mitglied werden“drücken und den Anweisungen folgen (Bitte unter Bemerkungen den Klarnamen angeben, da ansonsten eine Zuordnung schwierig ist). Die Teilnahme am Tippspiel muss vom Spielleiter, also von mir, genehmigt werden. Nichtauthorisierte Teilnehmer werden gelöscht. Mehr Infos versende ich bei Genehmigung der Teilnahme.
Modus:
Es wird auf Ergebnis getippt. Richtiges Ergebnis 4 Punkte, Tordifferenz 3 Punkte, Tendenz 2 Punkte.
Für jede richtig beantwortete Bonusfrage (Wer wird Weltmeister usw.) erhaltet ihr je 4 Punkte.
Die besten 6 Tipper werden am Ende des Turniers ausgezeichnet!
Es zählen die getippten Ergebnisse einschließlich der Verlängerung (ab Achtelfinale), unabhängig vom Ausgang eines möglichen Elfmeterschießens!

Weiterlesen

Pokalfinale live im Horizont

Für Werder ist die Saison schon längst beendet. Der größte Teil der Spieler befindet sich im Urlaub. Einige kehren aus bekannten Gründen nicht mehr  an die Weser zurück, einige wenige bereiten sich auf die WM vor und fast täglich tauchen neue Namen und Spekulationen um alte in der Presse auf. Werder arbeitet mit Kohlfeldt an einer neuen Ära und versucht, namhafte Spieler davon zu überzeugen, dass sie auch mit wenig Geld zufrieden leben können.  So werden die zahlenden Fans, die weiter davon träumen, Werder endlich wieder an der Spitze des deutschen Fußballs zu sehen, heiß auf die neue Saison gemacht. The show must go on!
Und wie jedes Jahr, wird es die gleichen Enttäuschungen geben, die ganz viel Trost und Zuspruch brauchen. Das Tal der Tränen , durch das wir alle gemeinsam latschen, ist bekanntlich unendlich lang und das scheinbare Ende nur als diffuse Fatamorgana im grauen Nebel auszumachen. Weiterlesen

Weggegrätscht!

Wahrscheinlich hat es sich schon rumgesprochen: Letzten Sonntag hat es mich erwischt. Ein Auto von vorn, parkende Autos rechts und links, eine zu schmale Gasse und eine Zehntelsekunde Unentschlossenheit haben ausgereicht, um mir mal eben ganz schnell das Gesicht zu demolieren. Blut, Blut, Blut, eine gebrochene Nase und eine Ganzkörperprellung bedeuten, dass ich ganz viel Glück gehabt habe. Laut Polizei konnte der Autofahrer nicht ermittelt werden, weil der offensichtlich einfach weiter gefahren ist.
Glücklicherweise gibt es eine Menge hilfsbereiter Menschen, ohne die ich am Sonntag nicht so glimpflich aus der verzwickten Asphalthorizontallage in das Diako gelangt wäre. Dort hat das Personal ebenfalls einen sehr guten Job gemacht, darf ich hier einmal anmerken, gerade weil nach reichlichen Krankenhausaufenthalten nicht so schnell bereit bin, gute Zeugnisse für unser Gesundheitssystem auszustellen.
Und hinterm Horizont läuft es, trotz meines Ausfalls und wegen meiner engagierten Mitarbeiter auch weiter rund. Das ist gut so.

Nicht zuletzt muss ich vor allem meiner Frau danken, die meinen riskanten Sport akzeptiert und mich ohne Vorwürfe durch die schmerzhaften Stunden begleitet. Das ist nicht selbstverständlich.
Die Frage bleibt, ob ich mich nun endlich den Naturgesetzen, die doch seit 40 Jahren heftigst an meiner Existenz rütteln, beugen sollte. Der Alkohol und der Doppelkrebs hatten keine Chance, die Straße hat es offensichtlich, trotz mehrfacher Versuche, auch nicht. Mein Lebenslauf ist kein einfacher und von zahlreichen Krisen begleitet, denen schließlich immer wieder fette Hochs folgen.
Es soll ja Menschen geben, habe ich zumindest gehört, die umschiffen relativ elegant alle Klippen des Lebens. Zu denen gehöre ich definitiv nicht. Mein Programm beinhaltet: Lerne aus Fehlern, stecke den Kopf in die Scheiße, und ziehe ihn rechtzeitig wieder heraus! Abwaschen, eincremen und weiter machen!
Nun ist der Stand der Dinge – 30 Stunden nach dem Horrorcrash -, so, dass ich mich schon wieder freue, aufs Rad zu steigen. Noch ist die Fresse blau und die Rippen schmerzen. Aber warum soll ich mich gegen den Lauf der Dinge stemmen. Immer schön im Fluss bleiben und, verdammt noch mal, immer Kette rechts. Okay, vielleicht nicht mehr ganz rechts. Schließlich will ich der Welt noch ein bisschen erhalten bleiben. 
Ich werden am Montag bestimmt wieder im Laden stehen. Dann gibt es das Rückspiel in der Relegation zwischen Kiel und Wolfsburg.. Das Hinspiel zeigen wir natürlich am Donnerstag auch.
Täglich ab 18 Uhr geöffnet.

Bis dahin haltet die Stellung und genießt den vorzeitigen Sommer. Weiterlesen

Sommer

Der Sommer hat Bremen fest im Griff. Nach dem garstigen 1. Mai ist es endlich soweit. 25 Grad und strahlend  blauer Himmel. Die Kneipe ist leer und die wenigen Leute, die trotzdem vor dem Laden sitzen spekulieren, wie heiß der Juni oder Juli dann tatsächlich werden.
Nach dem Motto „Schnell ran und schnell wieder davon“ könnte sich auch dieses  phänomenale Hoch fluxartig auf Nimmerwiedersehen verflüchtigen. Jetzt genießen wir aber erst einmal dieses Wunder des Frühlings. Wenn es nach mir ginge, könnte sich diese Jahreszeit über mehrere Monate erstrecken, um dann nahtlos in einen Indian Summer zu wechseln. Sattgrüne Landschaften entschädigen für unzählige nasskalte Herbststürme und lassen erahnen, was ein gewisser Herr Kohl damals gemeint hat, in seinen pathetischen Reden, als der Osten vom Westen übernommen wurde. Weiterlesen